Sahnetortencarpaccio - das Buch!


Als Taschenbuch für alle Papier-Haptik-Liebhaber, Seitenknicker und mit-Buch-ins-Bett-Kuschler.

oder als E-book:

                                                                                                                                                                                                                                                           Taschenbuch 6,99€                        E-book 0,95€

 

coverohne_logo     cover

Klick mich!

 

Als E-book auch bei Thalia, Weltbild, Bertelsmann und anderen Portalen verfügbar!

Also kurz die Gemüsesticks beiseite schieben und sich neuen Lesestoff auf den E-Book Reader oder den PC ziehen! Wohl bekomm's.

Blog

Ich grins' im Kreis

121407_web_R_K_B_by_S._Hofschlaeger_pixelio.de

 

Das Autorendasein kann bisweilen einsam und mitunter auch frustrierend sein. Dann nämlich, wenn man kein Feedback bekommt. Da wäre einem eine schlechte Lesermeinung schon lieber als gar keine. Ist das was ich da "zu Papier" gebracht habe gut, nicht so doll oder ein Fall für die grüne Tonne? Hallohooo, ist da draußen wer? Irgendein Leser?? Tja und dann trudelten nun doch die ersten Rezensionen ein und ich bin total happy, dass es den Lesern gefällt! Hier ein paar Auszüge:


„Achtung beim Lesen in der Öffentlichkeit: ich musste mehrfach lauthals und teilweise sogar Tränen lachen!“

„Das perfekte Lesefutter für alle Diätgeplagten, die nicht den x-ten Ratgeber vom Promi/Experten mit den ultimativen Tipps lesen möchten, sondern etwas aus dem Leben fürs Leben.“

„Die Lektüre war amüsant und prall gefüllt, passend zu meiner Figur und Einstellung, mit Leseschmaus und hat mir die Tage versüßt!“

„Mal ein erfrischender ehrlicher und schonungsloser, dabei humorvoller und satirischer Blick auf die Sparte Diätratgeber und Traumfigur.“

„Erwischt...! Das ist ein Buch genau nach meinem Geschmack. Gut, dass es nicht essbar ist :)“

„Humor ist wenn man trotzdem lacht - und Sabine Wunder hat verdammt viel davon!“

 

Was soll ich sagen? Ich grins' im Kreis, weil ich genau das wollte - viele Menschen zum Lachen zu bringen. Über sich selbst und über all die Leute, die einen ständig in Schubladen stecken wollen.

 

Mehr unter: amzn.to/1rShQQA  

 

 

Bildquellenangabe: S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Gedanken zum Anti-Diät Tag

673339_web_R_K_B_by_Joujou_pixelio.de

ich wusste ja gar nicht, dass es den gibt! Einen Feiertag für alle Diät-Muffel wie mich! Da hätt‘ ich mich vor Freude vorhin fast an meinem Brownie verschluckt. Wie feiert man den denn? Also ich glaube, ich mache heute ausnahmsweise mal keinen Sport und ess‘ ein bißchen Schokolade, damit sich der Brownie nicht so einsam fühlt. Und wie feiern Topmodels? Mit Pommes? Also eine pro Model, versteht sich. Haut rein, Mädels! Aber nicht vergessen: danach schön alles wieder wegworkouten, denn ihr wollt uns Normalo-Frauen doch noch ein schlechtes Gewissen machen können und für junge Mädels ein gutes Vorbild sein, nicht? Denn nur wer dünn ist, ist schön, gesund und natürlich auch erfolgreich. Danke auch liebe Modeindustrie für deine entrüsteten, scheinheiligen Lippenbekenntnisse diesen Umstand nicht tolerieren zu wollen und selbstverständlich nur Frauen auf den Laufsteg zu schicken, die völlig gesund sind. Danke auch an all die Hochglanzmagazine und sonstige Photoshop Illusionskünstler, die aus wunderschönen Frauen unnatürliche Fabelwesen machen, deren Hüften schmaler sind als ihre Köpfe und über jede Promifrau herfallen, die es wagt sich diesem Ideal widersetzen zu wollen oder – Gott bewahre! Auf einem Cover NICHT gephotoshoppt werden will.

 

Da brauchen wir einen Tag, um uns daran zu erinnern, dass viele Menschen hungern um einer vermeintlichen gesellschaftlichen Norm zu entsprechen, während woanders Menschen hungern, die keine Wahl haben.

Schade, dass man sich am Anti-Diät-Tag nicht aussuchen kann, wo manche Leute zunehmen sollten. Ich bin ja schon seit Langem für die Einführung des GMI (Gehirn-Masse-Index).

 

In diesem Sinne,

 

eure Sabine

 


Bildquellenangabe: Joujou  / pixelio.de

Da ist das Ding!

Wer noch den ultimativen Ratgeber sucht, um garantiert nicht seine Sommerfigur zu erreichen ist mit diesem Büchlein bestens bedient! 

 

cover

Klick mich!

 

 

Auch erhältlich bei Thalia, Weltbild, Bertelsmann und anderen Portalen! Also kurz die Gemüsesticks beiseite schieben und sich neuen Lesestoff auf den E-Book Reader oder den PC ziehen! Wohl bekomm's.

Der Name der Hose – Teil 3

343503_web_R_K_B_by_Stephanie__Hofschlaeger_pixelio.de

Wieder Januar. Wieder gute Vorsätze. Fehlt Ihnen Motivation? Also mir nicht. Ganz im Ernst – diesmal ist Schicht im Schacht für die bösen Speckgesellen! Ich habe die Waage zwar im Dezember gemieden, aber habe trotzdem eindeutige Anzeichen dafür gefunden, dass ich mich wieder etwas aktiver mit dem Thema Abnehmen beschäftigen sollte:

  1. Die Dose mit Omas Plätzchen hat nicht mal den 2. Advent überlebt.
  2. Ich habe mich spielend leicht an 3-7 gängige Menüs gewöhnt.
  3. Spazierengehen fällt laut meiner Pulsuhr unter Leistungssport
  4. Die Anzahl weit fallender Oberteile in meinem Schrank hat sich um ca. 50% erhöht

und das untrüglichste Anzeichen dafür, dass es Zeit für eine Diät ist:

Am ersten Weihnachtsfeiertag reißt deine Lieblingsjeans beim Einsteigen ins Auto mit einem unüberhörbaren „RATSCH!“ Natürlich am ausladenden Gesäß. Ich wünschte das wäre einer meiner Scherze – eine kleine pointierte Übertreibung. Ist es leider nicht. Bitte halten sie 2 Meter Rangierabstand zu meiner Kehrseite.

Also liebe Speckröllchen-Kampfgenossen/genossinen - ich wünsche Euch viel Erfolg und Durchhaltevermögen, aber vor allem Gesundheit und Glück im neuen Jahr!


Bild: Stephanie  Hofschlaeger www.pixelio.de

ChocolateEyes‘ „Diät“-Cookies

 

675135_web_R_K_B_by_Joujou_pixelio.de

Zutaten

150 g Schokolade, weiße

150g Kuvertüre, dunkel

150 g Butter, weiche

120 g Zucker, brauner

1 Pck. Vanillezucker

1 m.-großes Ei(er)

200 g Mehl

1 TL Backpulver

100 g Macadamianüsse, gesalzene

100g getrocknete Cranberries

 

Zubereitung

 

Brennwert p. P.: lassen wir dezent unter den Tisch fallen.

Den Backofen auf 180°C, Umluft 160°C vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Schokolade in kleine Stückchen hacken. Da wir die Qualitätsstandards des PKD (Plätzchenkontrolldienst) einhalten müssen, werden auch die Rohstoffe einer Qualitätsprüfung unterzogen. Ja, die Schokolade schmeckt wie immer gut, aber lassen sie noch genug zum Backen übrig. Finger weg jetzt!

100 g Macadamianüsse *knurps* – ok…80g Macadamianüsse in eine Gefriertüte geben und mit einem Fleischklopfer o.ä. kleinhacken.

Die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel fluffig rühren. Nehmen sie ihren Zeigefinger aus der Schüssel und spülen Sie ihn unter fließendem Wa – na gut. Ei, Mehl und Backpulver in die Schüssel geben und unterrühren. Danach die Schokoladenstückchen, die gehackten Macadamianüsse und die Cranberries dazu geben und alles vermischen.

Mit einem Teelöffel – nein nicht mit einer Suppenkelle - kleine Teighäufchen abstechen und im Abstand von einigen cm auf das Backpapier setzen. Nehmen sie nun den Löffel wieder aus dem Mund und drücken sie die Teighäufchen mit der Hand flach. Keksteig, der dabei an der Hand hängen bleibt muss NICHT notwendigerweise sofort verzehrt werden. Die Cookies dann 12–15 Minuten backen bis sie goldbraun sind.

In der Zwischenzeit die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und dabei immer wieder umrühren. Vergewissern Sie sich, dass der Löffel nach jedem Rührvorgang ordnungsgemäß von ihnen abgeschleckt wurde. Je nach Größe ihres Kochlöffels sehen Sie nun aus wie der Joker aus Batman.

Lassen Sie die noch heißen Cookies nach dem Backvorgang eine Weile ausküh – ich habe doch gesagt, dass sie heiß sind!

Tauchen sie die abgekühlten Cookies in die Kuvertüre und lassen Sie sie auf einem Rost abtropfen bis – ja abtropfen lassen bis die Kuvertüre fest geworden ist.

Ergibt 40…ergab mal 40 Cookies…

Packen Sie die Cookies, die es so weit geschafft haben in eine Dose und verstauen sie diese wahlweise in der Teeküche im Büro oder an einem Ort, den sie so leicht nicht wiederfinden. Im Wunderland oder auf der Schatzinsel.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Weitere Beiträge...